Potenzprobleme beim Männern

Schätzungen zu Folge leiden etwa fünf bis sieben Millionen Männer in Deutschland an Potenzproblemen. Diese Zahl umfasst allerdings nur schwerwiegende Fälle. Die Dunkelziffer dürfte daher deutlich höher liegen. Überwicht, Hektik, Stress, Rauchen, Alkohol und viele weiter Ursachen beeinträchtigen das Liebesleben. Gerade wer zu ungesund oder stressig lebt, muss mit Bettproblemen rechnen. Das männliche Durchhaltevermögen hängt laut einer Studie auch von der jeweiligen Lebensweise ab. Denn wer sich wenig bewegt, ungesund ernährt, viel trinkt oder raucht erhöht sein Risiko an einer sexuellen Funktionsstörung zu erkranken. Hierunter fallen aber nicht nur Erektionsprobleme, sondern auch eine gestörte Libido, also das mangelnde Interesse an Sex. Durch die Beeinträchtigung im Sexualleben entsteht ein zusätzlicher „Druck im Kopf“, dieser führt dann zur Versagensangst im Bett und ein Teufelskreis entsteht. Während man früher dachte, diesen Teufelskreis und die erektile Dysfunktion mit Gesprächstherapien behandeln zu können, weiß man heute das hier nur eine medikamentöse Behandlung hilft. Jahrelang war hier Viagra das Potenzmittel schlecht hin. Nur leider ist die „blaue Pille“ mit circa 15 Euro pro Stück sehr teuer, so dass sich nur Gutverdiener ein regelmäßig erfülltes Sexualleben leisten können. Da die Patentzeit für Viagra abgelaufen ist, wird das Mittel jetzt auch als gleichwertiges Generika hergestellt. Kamagra ist ein hochwertiges Viagra Generika. Kamagra ist dabei um ein Vielfaches günstiger als Viagra, aber dennoch vollkommen identisch. Das Potenzmittel hält den absolut identischen Wirkstoff wie Viagra und daher genauso wirksam, schnell und zuverlässig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.